28. April 2020

Die Unterrichtssituation am HGÖ

Update 25.04.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, 

ich hoffe, dass Sie die Ferien im Kreis der Familie ein wenig genießen konnten. Vielleicht wird zu Hause auch schon auf das nächste Aufgabenpaket gewartet. Morgen ist es wieder so weit. Allerdings werden diese Aufgaben die letzten in der „gewohnten“ Form sein. Auch in den nächsten Wochen werden wir uns auf „Homeschooling“ einstellen müssen. Für uns alle sicherlich keine befriedigende Situation. 

Heute hat uns auch ein Brief von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann erreicht. Wie wir am HGÖ mit den noch unvollständigen Vorgaben umgehen werden, kommuniziere ich Ihnen in einer E-Mail am kommenden Montag. Am 4. Mai 2020 beginnt der Präsenzunterricht lediglich für die Jahrgangsstufe 1 (siehe auch pdf-File für die Kursstufe im nächsten Abschnitt). Hier soll zunächst der Unterricht in den fünfstündigen Leistungsfächern, die zugleich schriftliche Prüfungsfächer sind, sowie in den Basisfächern Deutsch und Mathematik vorrangig erteilt werden. 

Das reduzierte Unterrichtsangebot bedingt, dass auch die sog. Notbetreuung ausgebaut werden muss, da viele Eltern die Rückkehr in den Beruf bewerkstelligen müssen. Wer Präsenzpflicht am Arbeitsplatz hat und kein anderweitiges Betreuungsangebot für seine Kinder ermöglichen kann, hat die Möglichkeit, die erweiterte Notbetreuung bis einschließlich Klasse 7 an der Schule in Anspruch zu nehmen. Ich bitte hier um rechtzeitige Mitteilung. Da vor den Sommerferien bestimmt kein Unterricht mehr möglich sein wird, wie wir ihn aus der Zeit vor SARS-CoV-2 kennen, ist es umso wichtiger, dass wir sinnvolle Lösungen finden, die für Lehrerinnen und Lehrer, unsere Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern gangbar sind. 

In diesem Zusammenhang erhalten Sie bzw. die Schülerinnen und Schüler in einem weiteren Anhang dieser E-Mail eine Bedienungsanleitung für IServ, die sie möglicherweise bereits über Fach- oder Klassenlehrer erhalten haben. Bei technischen Problemen wenden Sie sich bitte an Herrn Dekorsi (dk@hhohenlohe-gymnasium.de) oder Herrn Schmid (sm@hohenlohe-gymnasium.de). Um den Kontakt zwischen Schülern und Lehrern zu intensivieren, werden wir versuchen, sukzessive das Programm IServ in den einzelnen Fächern einzuführen. Teilweise ist dies auch schon geschehen. Es wird allerdings auch weiterhin Aufgaben über den Mailverteiler geben. 

Ab der kommenden Woche werden immer am Montag (zwischen 8.00 Uhr und 9:00 Uhr) die Aufgaben für Montag, Dienstag und Mittwoch versendet werden. Am Mittwochnachmittag (zwischen 13.00 Uhr und 14:00 Uhr) werden die Aufgaben für Donnerstag und Freitag verschickt. 

Additiv dazu werden einzelne Lehrerinnen und Lehrer auch über Videokonferenzen oder andere visuelle Möglichkeiten versuchen, den Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern zu intensivieren. Selbstverständlich gehen wir nicht davon aus, dass es in jedem Haushalt die Möglichkeiten gibt an dieser Art des „Homeschooling“ teilzunehmen. Deshalb ist solch ein Angebot aktuell fakultativ. 

Ich möchte Sie noch auf folgende Briefe und Internetseiten aufmerksam machen. Hier finden Sie auch konkret Angaben zur erweiterten Notfallbetreuung.

Schreiben von Kultusministerin Eisenmann zur Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs ab 4. Mai 2020 (20. April 2020, PDF)

Schreiben von Ministerin Dr. Eisenmann zur erweiterten Notbetreuung ab 27. April 2020 (20. April 2020, PDF)

Zusammenfassung auf der Homepage des Kultusministeriums

Aktuelles Informationsmaterial der Schulleitung und weitere Dateien befinden sich auf der

Downloadseite

.

Bleiben Sie und Ihre Familie gesund. 

Freundliche Grüße 

Frank Schuhmacher

zurück